crossieblog

30.01.2011 – Essen > Gelsenkirchen

| Keine Kommentare


Am Rhein-Herne-Kanal: Blick Richtung Westen / Nordsternpark GE

Vor einigen Tagen habe ich mich ja dazu entschlossen, nach ganz langer Zeit mal wieder den Radweg am Rhein-Herne-Kanal zu benutzen. Wer die Posts gelesen hat, weiß, dass ich in den letzten Monaten den Essener Süden sehr bevorzugt habe. Aber auch der Norden rund um Essen hat ja was zu bieten.

Am Samstag hatte ich mich bereits mal aufgemacht um etwas weiter zu fahren und nicht schon am Nordsternpark in GE-Horst den Kanal zu verlassen. Also fuhr ich Richtung Karl-Schumacher-Straße, die an einer Stelle den Kanal überquert. Um es kurz zu machen: Ich hatte vergessen, dass Schalke ein Heimspiel hat, was just in dem Moment zu Ende ging, als ich dort langfuhr. Ergebnis war also eine Slalomfahrt mit dem Rad um enttäuschte und alkoholisierte Schalker sowie deren Fan-Kollegen in den Autos. Also wieder auf den Rückweg gemacht, damit ich noch vor der Dämmerung am Kanal zurückkomme.

Am Sonntag darauf, also der 31.01.2011, habe ich mich noch einmal aufgemacht. Diesmal mit dem Ziel eine richtige Runde zu drehen. Geplant und einhalten wurde dann diese Strecke: E-Altenessen-Nord (Schurenbachhalde), am Kanal entlang bis zur Brücke der Kurt-Schumacher-Straße (schon in GE), dann Arena AufSchalke, GE-Buer, GE-Horst, E-Karnap, E-Altenessen. Insgesamt ergab das ca. 25 km. Mich haben die schönen Radwege in Gelsenkirchen sehr beeindruckt. Plaaaatz satt für Radfahrer.

Als kleine Krönung gab es nach Verlassen des Kanalwegs auch einen wunderschönen Sonnenuntergang. Ein „Fahrrad-Portrait“ durfte natürlich nicht fehlen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.