crossieblog

„Farbe ist Leben“ oder: Umgestaltung Teil 1

| Keine Kommentare

Der Klassiker unter den Wandgestaltungskombinationen ist wohl die Raufasertapete in weiß. Das hat natürlich Vorteile: Man kann alles mögliche Wohnzubehör in die vier Wände stellen. Weiß ist sozusagen „universal“. Passt zu allem.
Der Mensch ist bekannterweise ein Gewohnheitstier. Der eine mehr, der andere weniger. Ich für mich muss sagen, dass ich auch Ordnung und Strukur mag; ab und an darf es aber auch gerne Veränderungen geben. Vor allem dann, wenn man diese selbst wählen und beeinflussen kann 😉

Die Idee
Schon vor Wochen habe ich beim „Bummeln“ durch die Baumärkte überlegt, ob ein bisschen Farbe innerhalb meiner 16 Quadratmeter nicht gut tun würden. Nicht umsonst sagt man „Farbe ist Leben“.
Also was nimmt man für eine Farbe, die a) nicht zu krass ist, b) nicht schon nach ein paar Wochen auf die Nerven geht (Stichwort „Sattsehen“) oder c) die einfach passt! Die Wahl fiel auf einen schönen Orange-Ton. In meinem SketchUp 3D-Modell habe ich das vorab getestet und fand die Farbe einfach wunderbar. Warm, lebendig, aber nicht zu aufdringlich. Auch @Vallychen war damit einverstanden 😉
So ging es dann endlich in den Baumarkt mit Kaufabsicht. Die Wahl fiel auf die – Achtung – „Trendfarbe Mango“ vom bekannten Fabrikanten „Schöner Wohnen“. Die Farbe sah schon im Topf super aus. Nach ein paar Testflächen kamen aber Zweifel auf, ob ich nicht doch noch etwas weiße Abtönfarbe hinzugeben sollte. Wie überall im Leben muss man manchmal auch einfach was riskieren. Also Pinsel raus, Eimer auf und ab an die Wand (natürlich nach dem obligatorischen Abkleben und Vorstreichen aller Ecken und Kanten).

Jetzt, nach dem zweiten Anstrich (knallige Farben muss man mehrmals streichen, sonst gibt es hässliche Flecken) gefällt mir die Farbe richtig gut. Auch jetzt nach ein paar Tagen betritt man das Zimmer gerne.

Farbe ins Leben zu bringen bedeutet nicht nur „Leben“ sondern kann auch das Umfeld positiv verändern. Ziel erreicht und Wohlfühlfaktor wieder auf Kletterkurs 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.