crossieblog

Halde Rheinelbe

| Keine Kommentare

Bisher dachte ich, die Halde Rheinelbe läge am Rhein bei Moers und hätte eine überdimensionale Grubenlampe als Landmarke.
Leider falsch gedacht, denn das wäre die Halde Rheinpreussen.

Nun habe ich die erwähnte Halde Rheinelbe mal erkundet und sie somit aufgenommen in meine „Sammlung der erfahrenen Halden“.
Die Abraumhalde liegt im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf am Landschaftspark Mechtenberg und ist Teil der Industrieroute.
Einmal oben angekommen findet man eine Landmarke aus aufeinander gesetzten Betonquadern, davor die sog enannte „Himmelstreppe“. Sie bildet die Spitze der Halde. Das auf gleichem Niveau gelegene Plateau bietet eine Prima Aussicht nach Gelsenkirchen, Bochum und Essen. Die Halde liegt auch quasi in diesem Städtedreieck.
Ich bin etwas umständlich über GE-Zentrum gefahren. Aber viel besser und entspannter (weil weniger Verkehr) kommt man über den Trassenradweg dorthin, der unterwegs am Welterbe Zollverein vorbeiführt. Eine super schöne Route durch’s Grün.
Wie ich das wissen kann? Nun ja, ich habe als Rückweg diesen Weg gewählt. Beim nächsten Mal fahre ich lieber wieder so. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.