crossieblog

Zeit für neue Laufräder

| Keine Kommentare


Nun hat LAKES bereits gut 12.000 Kilometer und 7 Jahre hinter sich.

Kürzlich, nach einer staubigen Trassentour, merkte ich beim Putzen des Bikes, dass hier etwas nicht stimmte. Ich glitt mit dem Lappen über das hintere Laufrad und bemerkte seltsame Beulen an der Felgenwand. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass es nicht nur Beulen waren, sondern auch Risse an den Speichenösen. Oh oh…

Kurz überlegt: Kann sein, dass ich nach dem Sturz mit Querstellen des Rades vor Monaten, beim Richten des Hinterrades die Speichen zu fest gezogen habe. Wenn die Speichen zu stark sind, gibt eben die Felgenwand nach. Wer weiß wie lang ich damit schon gefahren bin und wie lange es wohl noch gehalten hätte?

So oder so, es musste nun ein neues Laufrad her. Nach einiger Zeit der Angebotssuche bei lokalen Händlern und jenen im Internet bin ich dann schließlich bei den Aachener Jungs (bike-components.de) fündig geworden. Aber wenn man sich mal ein neues Laufrad gönnt, darf es mal ein ganzer Satz sein. Weil ich mir für den Sommer eh noch neue Reifen anschaffen wollte und die Marathon Cross derartig abgefahren waren, war die Gelegenheit günstig, direkt mal ein Paar Marathon Dureme Perfomance Reifen in den Warenkorb zu packen.

Nach 2 Tagen dann die große Freude: Ein fettes Paket wartet im Flur auf mich ausgepackt und begutachtet zu werden. Bei sowas freut sich ein Biker 🙂

Also Bike auf den Montageständer, runter mit den alten, rauf mit den neuen Laufrädern (vorher natürlich Reifen aufziehen).

Die erste Probefahrt war super. Super ausgerichtete Laufräder, darauf die leichtlaufenden, gut profilierten Reifen mit Pannenschutz.

Jetzt kann ich wieder beruhigt biken, ohne Angst im Nacken, dass was bricht.

Auf die nächsten 12.000 Kilometer – mindestens! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.